Vom Fremdwährungskredit und Zinsgleitklauseln

Was hat Backen mit Fremdwährungskrediten zu tun? Das verrieten wir in unserem Gastbeitrag in der Ausgabe der Wiener Zeitung vom 7. Juli 2017. In seinem Aufsatz erklärte Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M., was es mit „Zinsgleitklauseln“ bzw. „Zinsanpassungsklauseln“ auf sich hat. Derartige Klauseln kommen oftmals in Fremdwährungskrediten vor. Nach ihnen setzt sich der Zinssatz aus zwei Bestandteilen,…

shutterstock_140759689

Erstmals hat mit dem OLG München am 23.3.2017 nunmehr ein deutsches Oberlandesgericht eine Entscheidung im VW-Abgasskandal getroffen (Beschluss vom 23.3.2017, AZ 3 U 4316/16). Und die Entscheidung des OLG München hat es in sich, bestätigt sie doch den Trend der deutschen Landgerichte aus den letzten Monaten, den Ansprüchen der betroffenen Autofahrer Recht zu geben. Mit der…

Schäden nach Nachrüstung

„Nacharbeiten“ in Form von VW Software-Update Autofahrer, die vom „VW-Abgasskandal“ betroffen sind, haben bereits am 8. Oktober 2015 ein Schreiben erhalten, dass an ihren Fahrzeugen „Nacharbeiten erforderlich“ sein werden. In den letzten Monaten haben diverse Betroffene nunmehr Einladungen zu diesen „Nacharbeiten“ in Form eines VW Software-Update (bei den 1,2 l und 2,0 l Motoren) bzw. eines Soft- und…

ecolex_2017-01, 14 Thomas Kainz-page-001

Unter dem Titel „Ansparplan: Haftung der Depot- und Effektenbank“ publiziert Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M. (London) aktuell in der Jänner-Ausgabe 2017 der ecolex (14, 2017). Dr. Kainzs Beitrag behandelt die OGH-Entscheidung 1 Ob 21/16v, in der sich der OGH erstmals mit der Frage beschäftigt hat, welche Bedeutung der Abschluss eines über ein Wertpapierdienstleistungsunternehmen vermittelten (An-)Sparplans…

IMPRESSUM

DISCLAIMER

© Dr. Thomas Kainz, LL.M. (London), LCK LEGAL CHAMBERS Kainz

logo-footer