HG Wien verurteilt VW-Händler

Die Tageszeitung „Kurier“ berichtet in ihrer Samstagsausgabe vom 2.9.2017 über das von Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M. erstrittene, erfreuliche Urteil des Handelsgerichtes Wien vom 29.8.2017 im VW-Abgasskandal. Das HG Wien verpflichtete einen VW-Händler zur Rückzahlung des Kaufpreises samt 4 % Zinsen Zug um Zug gegen Rückgabe des manipulierten Dieselfahrzeugs und unter Anrechnung eines geringen Benützungsentgelts….

Neues Urteil im VW-Abgasskandal

VW-Abgasskandal: Handelsgericht Wien stellt sich auf Seite des Autofahrers und gibt Klage eines von Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M. vertretenen Käufers auf Rückzahlung des Kaufpreises samt Zinsen Zug um Zug gegen Rückgabe des manipulierten Dieselfahrzeugs und unter Anrechnung eines Benützungsentgelts statt   Neue Hoffnung für vom VW-Abgasskandal betroffene Autofahrer Neuen Grund zu hoffen gibt es für…

Vom Fremdwährungskredit und Zinsgleitklauseln

Was hat Backen mit Fremdwährungskrediten zu tun? Das verrieten wir in unserem Gastbeitrag in der Ausgabe der Wiener Zeitung vom 7. Juli 2017. In seinem Aufsatz erklärte Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M., was es mit „Zinsgleitklauseln“ bzw. „Zinsanpassungsklauseln“ auf sich hat. Derartige Klauseln kommen oftmals in Fremdwährungskrediten vor. Nach ihnen setzt sich der Zinssatz aus zwei Bestandteilen,…

shutterstock_140759689

Erstmals hat mit dem OLG München am 23.3.2017 nunmehr ein deutsches Oberlandesgericht eine Entscheidung im VW-Abgasskandal getroffen (Beschluss vom 23.3.2017, AZ 3 U 4316/16). Und die Entscheidung des OLG München hat es in sich, bestätigt sie doch den Trend der deutschen Landgerichte aus den letzten Monaten, den Ansprüchen der betroffenen Autofahrer Recht zu geben. Mit der…

IMPRESSUM

DISCLAIMER

© Dr. Thomas Kainz, LL.M. (London), LCK LEGAL CHAMBERS Kainz

logo-footer