Schäden nach Nachrüstung

„Nacharbeiten“ in Form von VW Software-Update Autofahrer, die vom „VW-Abgasskandal“ betroffen sind, haben bereits am 8. Oktober 2015 ein Schreiben erhalten, dass an ihren Fahrzeugen „Nacharbeiten erforderlich“ sein werden. In den letzten Monaten haben diverse Betroffene nunmehr Einladungen zu diesen „Nacharbeiten“ in Form eines VW Software-Update (bei den 1,2 l und 2,0 l Motoren) bzw. eines Soft- und…

ecolex_2017-01, 14 Thomas Kainz-page-001

Unter dem Titel „Ansparplan: Haftung der Depot- und Effektenbank“ publiziert Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M. (London) aktuell in der Jänner-Ausgabe 2017 der ecolex (14, 2017). Dr. Kainzs Beitrag behandelt die OGH-Entscheidung 1 Ob 21/16v, in der sich der OGH erstmals mit der Frage beschäftigt hat, welche Bedeutung der Abschluss eines über ein Wertpapierdienstleistungsunternehmen vermittelten (An-)Sparplans…

Der VW-Skandal

In der Ausgabe der Wiener Zeitung vom 13. Dezember 2016 schrieb Dr. Thomas Kainz, LL.M. (London) einen Gastbeitrag zum Thema des VW-Skandals mit dem Titel „Das Dilemma des VW-Käufers – Abgasskandal: Nachrüsten oder nicht? Beide Varianten bergen Tücken für den Konsumenten.“ Der Beitrag im Wortlaut: „Wien. Im Skandal um manipulierte Abgaswerte bei VW hat die…

IMG_0984

Bericht der Tageszeitung „der Standard“ Die Tageszeitung „der Standard“ berichtet in seiner Ausgabe vom 10. November 2016 über die Gerichtsentscheidung des Obersten Gerichtshofs gegen die Aviso Zeta AG (ehemals: Constantia Privatbank AG) in Sachen „Immofinanz“, mit welcher der Oberste Gerichtshof der außerordentlichen Revision eines von Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M. (London) vertretenen Anlegers Folge gab…

IMPRESSUM

DISCLAIMER

© Dr. Thomas Kainz, LL.M. (London), LCK LEGAL CHAMBERS Kainz

logo-footer