Porsche Cayenne vom "Abgasskandal" betroffen

In dem Artikel „Österreichs Behörde schaut bei Motor-Manipulationen weg“ vom 9. August 2019 (Autorin: Luise Ungerboeck) zitiert derStandard.at/Web Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M. zum „Abgasskandal“. Der Artikel bezieht sich auf die vom „Handelsblatt“ unlängst veröffentlichten Bescheide des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA), wonach beispielsweise beim Porsche Macan von bis zu fünf unzulässigen Abschalteinrichtungen bei der Motorsteuerung zur Abgasreinigung…

Rückruf Audi 3.0 l

Laut „Bayerischem Rundfunk“ und „Handelsblatt“ hat Audi im „Abgasskandal“ die Diesel-Autos mit 3,0- und 4,2-Liter-Motoren stärker manipuliert als bis dato bekannt. Audi soll bei zahlreichen Motoren nicht bloß eine, sondern gleich vier unterschiedliche Abschalteinrichtungen genutzt haben. Den nicht öffentlichen Bescheiden des deutschen Kraftfahrt-Bundesamtes („KBA“) zufolge seien rund 200.000 Dieselmotoren mit der Abgasnorm Euro 6 betroffen….

LEGAL CHAMBERS Kainz freut sich, bekanntgeben zu können, im Jahr 2019 als Gewinner des 2019 International Advisory Experts Awards in der Kategorie “Business Law within Austria“ ausgewählt worden zu sein. International Advisory Experts (IAE) ist ein weltweiter Verbund von herausragenden und erfahrenen Rechts-, Finanz- und Beratungsunternehmen, die ihren Kunden Expertenlösungen für ihre internationalen Wirtschaftsbedürfnisse anbieten. Der…

Urteil des OLG Wien im VW-Abgasskandal

Ein vom VW-Abgasskandal betroffener Kunde hatte im Jahr 2013 einen vom „VW-Abgasskandal“ betroffenen, fabriksneuen Audi Q3, 2.0 TDI, „Offroad Style“, für insgesamt € 40.000 gekauft. Das Fahrzeug ist mit einem 2.0 l Dieselmotor des Typs EA 189 EU 5 ausgestattet. Im Oktober 2016 erhielt der Kunde von der Porsche Austria GmbH & Co OG ein…

Betroffenes Mercedes Leasing Fahrzeug

Mercedes Leasing Klage LEGAL CHAMBERS Kainz hat seine erste Mercedes Leasing Klage eingebracht. Genau genommen handelt es sich um zwei Klagen im Rahmen eines Leasings, nämlich einmal gegen den Verkäufer, das andere Mal gegen den Leasinggeber und die Daimler AG. Die Verfahren sind beim Landesgericht für Zivilrechtssachen Graz sowie beim Handelsgericht Wien anhängig. Vorgehen im…

Mercedes GLK betroffen

Laut Medienberichten hat das Deutsche Kraftfahrt-Bundesamt („KBA“) auch bei einem Mercedes Euro 5 eine „unzulässige Abschaltvorrichtung“ entdeckt. Konkret geht es um den Mercedes-Benz, Modell GLK 220 CDI, Euro 5-Abgasnorm, Dieselmotor OM 651, Baujahre 2012 bis 2015. Das KBA soll ein formelles Anhörungsverfahren eingeleitet haben. Die Daimler AG geht gegen diese Entscheidung vor mit der Begründung,…

Fahrzeuge, die vom Mercedes Rückruf betroffen sind

LEGAL CHAMBERS Kainz hat mit Ende 2018 und Anfang 2019 begonnen, erste Klagen im „Mercedes-Abgasskandal“ beim Handelsgericht Wien sowie beim Landesgericht Wiener Neustadt als Handelsgericht einzubringen. Die Klagen richten sich gegen den jeweiligen Händler als Verkäufer des betroffenen Fahrzeugs sowie gegen die Daimler AG als Herstellerin. Sie gehen in der Regel auf Aufhebung der Kaufverträge…

Urlaubsbedingt hat unsere Kanzlei in der Woche vom 16.08.2018 bis 23.08.2018 eingeschränkte Öffnungszeiten. Wir haben für Sie geöffnet zu den folgenden Zeiten: – Donnerstag, 16.08., – Dienstag, 21.08., – Mittwoch, 22.08. und – Donnerstag, 23.08., jeweils am Vormittag, von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Sie erreichen uns zu diesen Zeiten, wie gewohnt, auch unter office@legal-chambers.at…

LEGAL CHAMBERS Kainz freut sich, nunmehr auch offiziell seinen Umzug bekannt geben zu dürfen. Ab sofort empfangen wir unsere Klienten in unseren größeren Kanzleiräumlichkeiten am Universitätsring 12, im 1. Wiener Gemeindebezirk. Unsere neue Rechtsanwaltskanzlei befindet sich genau vis-à-vis der Hauptuniversität Wien. Die nächste Haltestelle ist die Station „Schottentor“, welche mit den Verkehrsmitteln U2, 1, 1A,…

Erfreuliches VW-Urteil im Abgasskandal

Abgasskandal: Verjährung der Ansprüche gegen VW im September 2018 Am 31.12.2017 ist der von den meisten VW-Vertragshändlern im VW Abgasskandal abgegebene Verjährungsverzicht abgelaufen. Damit ist eine Klage grundsätzlich nur mehr gegen VW selbst möglich. Geschädigte Kunden sollten sich dabei beeilen, da auch (deliktische) Schadenersatzansprüche gegen VW im September 2018 abzulaufen drohen (siehe Beitrag). LG Wels: Klagen im Abgasskandal…

IMPRESSUM

DISCLAIMER

© Dr. Thomas Kainz, LL.M. (London), LCK LEGAL CHAMBERS Kainz

logo-footer