Fahrzeuge, die vom Mercedes Rückruf betroffen sind

LEGAL CHAMBERS Kainz hat mit Ende 2018 und Anfang 2019 begonnen, erste Klagen im „Mercedes-Abgasskandal“ beim Handelsgericht Wien sowie beim Landesgericht Wiener Neustadt als Handelsgericht einzubringen.

Die Klagen richten sich gegen den jeweiligen Händler als Verkäufer des betroffenen Fahrzeugs sowie gegen die Daimler AG als Herstellerin. Sie gehen in der Regel auf Aufhebung der Kaufverträge sowie auf Rückzahlung / Ersatz des Kaufpreises samt Zinsen Zug um Zug gegen Rückgabe / Herausgabe des betroffenen Fahrzeugs.

LCK stützt die Klagen dabei vorranging auf Gewährleistung und Irrtum (gegen die Verkäufer) sowie auf Schadenersatz wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung sowie zivilrechtlichen „Betrugs“ (gegen die Daimler AG als Herstellerin).

Für nähere Informationen kontaktieren Sie gerne:

Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M.
+43 1 890 66 28
thomas.kainz@legal-chambers.at

Write a comment:

*

Your email address will not be published.

IMPRESSUM

DISCLAIMER

© Dr. Thomas Kainz, LL.M. (London), LCK LEGAL CHAMBERS Kainz

logo-footer