Nächstes Urteil im Abgasskandal

Nächstes Urteil vor dem HG Wien, AZ 26 Cg 18/16v Nach dem kürzlich im August 2018 erstrittenen Urteil (Urteil vom 21.8.2018, AZ 68 Cg 77/17f, LCK berichtete) hat das HG Wien nunmehr mit Urteil vom 31. Oktober 2018 (AZ 26 Cg 18/16v) einem weiteren von LEGAL CHAMBERS Kainz vertretenen Autofahrer recht gegeben. Das HG Wien…

Dieselgate Urteil

Rückenwind im Dieselskandal gibt AutofahrerInnen ein neues von LEGAL CHAMBERS Kainz kürzlich vor dem Handelsgericht Wien erstrittenes Urteil (Urteil vom 21.8.2018, AZ 68 Cg 77/17f). Kaufvertrag aus dem Jahr 2010 – Aufhebung und Rückabwicklung LCK, unter der Federführung von Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M., hatte für eine vom VW-Abgasskandal betroffene Autofahrerin im Dezember 2017 beim…

Urlaub

Urlaubsbedingt hat unsere Kanzlei in der Woche vom 16.08.2018 bis 23.08.2018 eingeschränkte Öffnungszeiten. Wir haben für Sie geöffnet zu den folgenden Zeiten: – Donnerstag, 16.08., – Dienstag, 21.08., – Mittwoch, 22.08. und – Donnerstag, 23.08., jeweils am Vormittag, von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Sie erreichen uns zu diesen Zeiten, wie gewohnt, auch unter office@legal-chambers.at…

IMG_2236_3

LEGAL CHAMBERS Kainz freut sich, nunmehr auch offiziell seinen Umzug bekannt geben zu dürfen. Ab sofort empfangen wir unsere Klienten in unseren größeren Kanzleiräumlichkeiten am Universitätsring 12, im 1. Wiener Gemeindebezirk. Unsere neue Rechtsanwaltskanzlei befindet sich genau vis-à-vis der Hauptuniversität Wien. Die nächste Haltestelle ist die Station „Schottentor“, welche mit den Verkehrsmitteln U2, 1, 1A,…

Erfreuliche Entscheidung im Abgasskandal gegen VW

Abgasskandal: Verjährung der Ansprüche gegen VW im September 2018 Am 31.12.2017 ist der von den meisten VW-Vertragshändlern im VW Abgasskandal abgegebene Verjährungsverzicht abgelaufen. Damit ist eine Klage grundsätzlich nur mehr gegen VW selbst möglich. Geschädigte Kunden sollten sich dabei beeilen, da auch (deliktische) Schadenersatzansprüche gegen VW im September 2018 abzulaufen drohen (siehe Beitrag). LG Wels: Klagen im Abgasskandal…

Vom VW Skandal betroffene Kunden sollten sich mit einer Klagseinbringung gegen VW beeilen.

Positive Urteile im VW Skandal Der VW Skandal ist nach wie vor voll im Gange und beschäftigt zahlreiche Gerichte in Österreich wie auch in Deutschland. Zuletzt haben in etwa das Handelsgericht Wien am 29.8.2017 (von LCK vertreten) oder das Landesgericht Wels am 18.10.2017 (in zweiter Instanz) den Klagen von vom VW Skandal betroffenen Autofahrern stattgegeben und…

Wie erhebe ich gegen Wienwert Klage?

Wienwert Klage In den Medien wird derzeit viel über die drohende Insolvenz der WW Holding AG und deren Hintergründe berichtet. Wir geben Ihnen hier einen ersten Überblick über den aktuellen Stand der Geschehnisse. Dazu erklären wir betroffenen Anlegern, die eine Wienwert Anleihe gezeichnet haben, mithilfe welcher Ansprüche sie gegen die Wienwert Klage erheben können. Wienwert…

Bahnbrechendes Urteil im VW-Skandal

1. Manipulationssoftware im VW-Skandal „nicht bloß geringfügiger Mangel“ Auftrieb gibt es für alle im VW-Skandal Geschädigten. Das Landesgericht Wels hat in zweiter Instanz zugunsten eines vom VW-Skandal betroffenen Autofahrers entschieden. Nachdem das Handelsgericht Wien mit Urteil vom 29.8.2017 einem von LCK vertretenen Autofahrer im VW-Skandal das Rückgaberecht des manipulierten Dieselfahrzeugs zuerkannt hatte, bestätigte nunmehr das Landesgericht Wels in einem von einem Linzer Anwaltskollegen…

Das Umweltmagazin „ENERGIE VISION“ erwähnt LCK in der Rubrik „Qualität in der Justiz“ und berichtet über das von Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M. für einen Kunden im VW-Abgasskandal erstrittene, erstinstanzliche Urteil. Wir freuen uns über diese Erwähnung. Den gesamten Beitrag von „ENERGIE VISION“ können Sie hier abrufen.

HG Wien verurteilt VW-Händler

Die Tageszeitung „Kurier“ berichtet in ihrer Samstagsausgabe vom 2.9.2017 über das von Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M. erstrittene, erfreuliche Urteil des Handelsgerichtes Wien vom 29.8.2017 im VW-Abgasskandal. Das HG Wien verpflichtete einen VW-Händler zur Rückzahlung des Kaufpreises samt 4 % Zinsen Zug um Zug gegen Rückgabe des manipulierten Dieselfahrzeugs und unter Anrechnung eines geringen Benützungsentgelts….

IMPRESSUM

DISCLAIMER

© Dr. Thomas Kainz, LL.M. (London), LCK LEGAL CHAMBERS Kainz

logo-footer