Bahnbrechendes Urteil im VW-Skandal

1. Manipulationssoftware im VW-Skandal „nicht bloß geringfügiger Mangel“ Auftrieb gibt es für alle im VW-Skandal Geschädigten. Das Landesgericht Wels hat in zweiter Instanz zugunsten eines vom VW-Skandal betroffenen Autofahrers entschieden. Nachdem das Handelsgericht Wien mit Urteil vom 29.8.2017 einem von LCK vertretenen Autofahrer im VW-Skandal das Rückgaberecht des manipulierten Dieselfahrzeugs zuerkannt hatte, bestätigte nunmehr das Landesgericht Wels in einem von einem Linzer Anwaltskollegen…

Klage im VW-Skandal

LEGAL CHAMBERS Kainz, Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M. hat heute, den 6. November 2017, begonnen, für vom „VW-Abgasskandal“ betroffene Autofahrer auch in Deutschland Klage gegen VW einzureichen. Die erste Klage gegen VW hat Rechtsanwalt Dr. Thomas Kainz, LL.M. beim Landgericht Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) eingebracht. Mehrere durch den „VW-Abgasskandal“ geschädigte Autofahrer haben ihr manipuliertes Dieselfahrzeug nicht in Österreich,…

IMPRESSUM

DISCLAIMER

© Dr. Thomas Kainz, LL.M. (London), LCK LEGAL CHAMBERS Kainz

logo-footer